„Göttinnen – Heilige – Huren ?“

Januar 30, 2017 at 4:42 pm (Aktuelles, Frauen aktiv, Frauen-Stadtrundgaenge Muenster, Frauenhistorische Stadt-Rundgänge in Münster, Frauenhistorische Stadtführungen von Frauen für Frauen, Frauenhistorische Stadtrundgänge in Münster, Frauenhistorisches, Münster, Muenster, Stadtführungen, Stadtrundgang in Münster, Stadtrundgänge, Stadtrundgänge in Münster, Termine) (, , , , , , , , , , , , , , )

Westf. Athene - LWL-Museum Muenster

Westf. Athene – LWL-Museum Muenster

Frauenhistorische Stadtrundgänge von Frauen für Frauen

Zu den Frauenhistorische(n) Stadt-Rundgängen im Februar: „Göttinnen – Heilige  – Huren ?“  laden die Arbeitsgruppe Frauengeschichte Münster, das Autonome Frauenreferat des AStA der Universität Münster und das Gleichstellungsreferat der Fachhochschule Münster alle interessierten Frauen jeden Mittwoch  von 16.30 Uhr bis ca. 18.00 Uhr ein. 

Frauenbilder, Frauendarstellungen im öffentlichen Raum begleiten uns tagtäglich, fallen uns aber gar nicht mehr auf. Über dem Schloss wachen die Göttinnen Nike und Fama, auch Diana ist dort zu finden. Die westfälische Athene schaut über den Domplatz. Mariendarstellungen befinden sich auf Plätzen, Heilige in und an den katholischen Kirchen, Madonnen, heidnische Prophetinnen oder die Frau als Lustobjekt in bleiverglastem Fenster am Stadtweinhaus geben Hinweise. Einige dieser prachtvollen Darstellungen werden wir aufsuchen, sie vorstellen, von ihnen erzählen, über ihren Einfluss diskutieren und anregen, sich selbst auf die Suche zu machen. Auch von den „Neun guten Heldinnen“ wird diesmal zu hören sein.

 Treffpunkt ist jeden Mi. um 16.30 Uhr am Eingang zum Fürstenberghaus (F-Haus), Domplatz; der Teilnehmerinnenbeitrag ist  6,00 €, ermäßigt  4,00 €.
Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.
Bei schlechtem Wetter finden die Rundgänge nicht statt.
Infos unter     http://www.frauen-stadtrundgaenge-muenster.de
oder Arbeitsgruppe Frauengeschichte Münster – Tel.  0176/50195257

Die nächsten Termine:
Mi. 01.02.2017           „Göttinnen – Heilige – Huren ?“
Mi. 08.02.2017           „Göttinnen – Heilige – Huren ?“
Mi. 15.02.2017           „Göttinnen – Heilige – Huren  ?“
Mi. 22.02.2017           „Göttinnen – Heilige – Huren  ?“

Mi. 01.03.2017           „Der Kampf um Frauenrechte.“
Mi. 08.03.2017           „Der Kampf um Frauenrechte.“
Mi. 15.03.2017           „Der Kampf um Frauenrechte.“
Mi. 22.03.2017           „Der Kampf um Frauenrechte.“
Mi. 29.03.2017           „Der Kampf um Frauenrechte.“

Mi. 05.04.2017           „Trotz Fleiß kein Preis!“

Permalink Schreibe einen Kommentar

Frauenhistorische Stadt-Rundgaenge von Frauen für Frauen im Jahr 2017

Dezember 13, 2016 at 8:08 pm (Aktuelles, für Muenster, Frauen aktiv, Frauen-Stadtrundgaenge Muenster, Frauenhistorische Stadt-Rundgänge in Münster, Frauenhistorische Stadtführungen von Frauen für Frauen, Frauenhistorische Stadtrundgänge in Münster, Frauenhistorisches, Münster, Muenster, Stadtführungen, Stadtrundgang in Münster, Stadtrundgänge, Stadtrundgänge in Münster, Termine) (, , , , , , , , , , , , , , )

Frauenhistorische Stadt-Rundgänge von Frauen für Frauen im Jahr 2017

Gemälde von Artemisia Gentileschki 1617/18Gemälde  von Artemisia Genteleschi*

 Münster ist voll spannender Frauengeschichte(n)!

Warum wurde ein Frauenkloster für die Gründung der Universität aufgelöst,
die Frauen aber von Studium und Bildung ausgeschlossen?
Wie konnten Frauen trotzdem ein eigenständiges Leben führen, Bankerin, Lehrerin oder Hebamme werden?

Arbeit war für Frauen immer selbstverständlich, Anerkennung und gesellschaftlichen Status gab es dafür eher nicht. Frauen gehen ihre eigenen Wege, auch wenn sie in Vergessenheit geraten. Herrschaft, Krieg und Gewalt, Zwangschristianisierung, wirtschaftliche Entwicklung, Hexenverfolgungen, Reformationen und Revolutionen, Industrialisierung, Rollenfixierung und der andauernde Kampf um Gerechtigkeit und Freiheit veränderte das Leben aller Frauen in allen Jahrhunderten.

Wir, die Arbeitsgruppe Frauengeschichte Münster, das Gleichstellungsreferat des FH-AStA und das Autonome Frauenreferat des AStAs der Universität Münster laden alle interessierten Frauen zu den Rundgängen mit monatlich wechselnden Schwerpunkten mittwochs von 16.30 – ca. 18.00 Uhr ein:

Januar 2017:          Berühmte & berüchtigte Frauen Münsters.

Februar 2017:        Göttinnen  –  Heilige  –  Huren ?   

März 2017:              Frauenrechte fordern wir!

April 2017:              Trotz Fleiß kein Preis

Mai 2017:                 Die kurze Zeit der Täufer*innen …

Juni 2017:                Nicht nur als Hexen verfolgt und verurteilt.

Juli 2017:                 Frauengeschichte(n) entlang des Aa-Seitenwegs  

August 2017:          Göttinnen  –  Heilige  –  Huren ?

Sept. 2017:              Münsters Kunst  und Kultur schaffende Frauen.

Oktober 2017:        Herr Käthe und Fräulein Luther

November 2017:    Die kurze Zeit der Täufer*innen …    

Dezember 2017:    Nur Mut Frauen!

Wir treffen uns mittwochs um 16.30 Uhr am Eingang zum  Fürstenberghaus,  Domplatz;  der Teilnahmebeitrag beträgt 6,00 €, ermäßigt 4,00 €.
Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Kommt einfach vorbei.
(Bei schlechtem Wetter, an Feiertagen, Ende Dez./ Anf. Jan. und Ende Aug./Anf. Sept.  findet der Rundgang nicht statt.)

Eine direkte Buchung ist ebenfalls möglich. Thema und Zeitpunkt wählen Sie! 
Anfragen an a.neugebauer@muenster.de

Weitere Infos unter
frauen-stadtrundgaenge-muenster.de
oder      Tel.  0176/50195257  (Arbeitsgruppe Frauengeschichte Münster)

*„Judith und die Magd“ – Gemälde von Artemisia Gentileschi – 1617/1618:     www.fembio.org/biographie.php

Permalink Schreibe einen Kommentar

Münsters berühmte & berüchtigte Frauen

März 30, 2014 at 12:49 pm (Aktuelles, für Muenster, Frauen aktiv, Frauenhistorische Stadt-Rundgänge in Münster, Frauenhistorische Stadtführungen von Frauen für Frauen, Frauenhistorische Stadtrundgänge in Münster, Frauenhistorisches, Münster, Muenster, Stadtführungen, Stadtrundgang in Münster, Stadtrundgänge, Stadtrundgänge in Münster, Termine) (, , , , , , , , , , )

FRAUENHISTORISCHE STADTRUNDGÄNGE VON FRAUEN FÜR FRAUEN

Zum Frauenhistorischen Stadt-Rundgang im April: „Berühmte & berüchtigte Frauen Münsters“ laden die Arbeitsgruppe Frauengeschichte Münster, das Genderreferat des AStA der Fachhochschule und das Autonome Frauenreferat des AStA der Universität Münster alle interessierten Frauen jeden Mittwoch von 16.30 Uhr bis ca. 18.00 Uhr ein.
Annette von Droste HülshoffWenn es um berühmte & berüchtigte Frauen geht, dann fallen sofort die Namen Annette von Droste Hülshoff und Amalie von Gallitzin. Doch es gab nicht nur diese beiden. Auf den wöchentlichen Rundgängen im April werden verschiedene Frauen aus unterschiedlichen Jahrhunderten vorgestellt, die in besonderer Weise Aufmerksamkeit erregt haben.

Weib eines Landsknecht

Weib eines Landsknecht

Dazu gehören z.B. Anne-Geneviève de Bourbon-Condé, Herzogin von Longueville oder Katharina von Arnheim in der Zeit des Dreißigjährigen Krieges, Theodora Schmedding als erste Bankerin in Münster oder die beiden Ehefrauen des Oberpräsidenten von Vincke. Auch von Ulrike Marie Meinhof als Friedensaktivistin und RAF-Terroristin oder der Äbtissin Ida von Merveldt und den Beginen wird zu hören sein.
Treffpunkt ist jeden Mi. um 16.30 Uhr am Eingang zum Fürstenberghaus (F-Haus), Domplatz; der Teilnahmebeitrag beträgt 6,00 €, ermäßigt 4,00 €. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.
Weitere Infos unter Tel. 0176 / 50195257 (AG Frauengeschichte Münster)

Die nächsten Termine:

Mi. 02.4.2014 „Münsters berühmte & berüchtigte Frauen“
Mi. 09.4.2014    „Münsters berühmte & berüchtigte Frauen“
Mi. 16.4.2014    „Münsters berühmte & berüchtigte Frauen“
Mi. 23.4.2014   „Münsters berühmte & berüchtigte Frauen“

Mi. 30.4.2014 findet der Rundgang nicht statt.

Mi. 07.5.2014 „Arbeit … gehörte schon immer zum Leben dazu.“
Mi. 14.5.2014    „Arbeit … gehörte schon immer zum Leben dazu.“
Mi. 21.5.2014    „Arbeit … gehörte schon immer zum Leben dazu.“
Mi. 28.5.2014    „Arbeit … gehörte schon immer zum Leben dazu.“

Mi. 04.6.2014 „Frauengeschichten entlang des Aa-Seitenweges“

Permalink Schreibe einen Kommentar

Münster voll spannender Frauengeschichte(n)!

November 30, 2013 at 4:46 pm (Aktuelles, Frauen aktiv, Frauenhistorische Stadt-Rundgänge in Münster, Frauenhistorische Stadtführungen von Frauen für Frauen, Frauenhistorische Stadtrundgänge in Münster, Frauenhistorisches, Münster, Muenster, Stadtführungen, Stadtrundgänge, Stadtrundgänge in Münster, Termine) (, , , , , , , , , , , , )

„Arbeit …   gehörte schon immer 

   Frauenarbeit5          zum Leben dazu“

         FRAUENHISTORISCHE

            STADT-RUNDGÄNGE

                VON  FRAUEN  FÜR  FRAUEN

Zum Frauenhistorischen Stadt-Rundgang im Dezember zum Thema: „Arbeit… gehörte schon immer zum Leben dazu.“  laden die Arbeitsgruppe Frauengeschichte Münster und das Autonome Frauenreferat des AStA der Universität Münster alle interessierten Frauen jeden Mittwoch  von 16.30 Uhr bis ca. 18.00 Uhr ein.Frauenarbeit6 

Frauen arbeiteten zu allen Zeiten und in allen Bereichen. Warum aber wurden sie aus bestimmten Tätigkeitsbereichen verdrängt, für andere jedoch besonders geeignet gehalten? Woher wissen wir, was Frauenarbeit vor ca. 1200 Jahren hieß? Diesen und weiteren Fragen rund um die von Frauen geleistete Arbeit werden wir nachgehen und Frauen vorstellen, die sich trotz aller Widrigkeiten  ihren vielseitigen Tätigkeiten z.B. als Begine oder Bäuerin, Marktfrau oder Medizinerin, als Dienstmagd oder Handwerkerin, Waschfrau oder Händlerin, als Eigenhörige oder Regentin, Lehrerin, Bankerin, Erzieherin, Künstlerin oder Gärtnerin eigenständig oder auch in kaiserlichem Auftrag nachgegangen sind.


Treffpunkt ist jeden Mi. um 16.30 Uhr am Eingang zum Fürstenberghaus (F-Haus), Domplatz; der Teilnahmebeitrag beträgt  6,00 €, ermäßigt  4,00 €. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.   Weihnachten und Neujahr finden keine Rundgänge statt.

Weitere Infos unter  Tel.  0176 / 50195257

 Die nächsten Termine:

Mi. 04.12.2013   „Arbeit … gehörte schon immer zum Leben dazu“

Mi. 11.12.2013     „Arbeit … gehörte schon immer zum Leben dazu“

Mi. 18.12.2013     „Arbeit … gehörte schon immer zum Leben dazu“

 

Mi. 08.01.2014   „Die kurze Zeit der Täufer_innen …“

Mi. 15.01.2014     „Die kurze Zeit der Täufer_innen …“

Mi. 22.01.2014     „Die kurze Zeit der Täufer_innen …“

Mi. 29.01.2014    „Die kurze Zeit der Täufer_innen …“

 

Mi. 05.02.2014   „Nicht nur als Hexen verfolgt und verurteilt.“

Permalink Schreibe einen Kommentar

Unsere ‚Frauenhistorischen Stadt-Rundgänge‘ im zweiten Halbjahr 2013

Juni 23, 2013 at 10:57 pm (Aktuelles, Frauen aktiv, Frauenhistorische Stadtführungen von Frauen für Frauen, Frauenhistorisches, Münster, Muenster, Stadtführungen, Stadtrundgänge, Stadtrundgänge in Münster, Termine) (, , , , , , , , , , )

Frauenhistorische Stadt-Rundgänge Zweites Halbjahr 2013

Münster voll spannender Frauengeschichte(n) erleben.

Permalink Schreibe einen Kommentar

Neue Seminare für Frauen

Juni 23, 2013 at 7:00 pm (Aktuelles, Frauen aktiv, FrauenLesbenPlenum Muenster, Muenster, Soziales, Termine) (, , , , , , , )

Die Autonome Frauengruppe erwerbsarbeitsloser und Erwerbsarbeit suchender Frauen bietet im zweiten Halbjahr 2013 von Juli bis Dezember folgende Seminare an:

Montags:          „Den Lebensalltag verbessern –

      Gemeinsam Wege aus der Erwerbslosigkeit finden.“

Dienstags:       „Die Rolle der Frau in der Geschichte der Arbeitswelt.“

Donnerstags: „Die Vereinbarkeitslüge –

      Für Frauen sind Familie und Beruf unvereinbar!“

Freitags:          „Von der süßen Lust des Lernens und Wissens.“

 Sie finden jeweils von 17 – 19 Uhr statt im

I Projektbüro    Frauen/Mädchen

     I BildungBeratungI Berufsplanung

      – Berliner Platz 29   –   48143 Münster.

 

Die Seminare beginnen in der ersten Juliwoche, Kursgebühren werden nicht erhoben. Eine regelmäßige Teilnahme wird erwartet und um eine verbindliche Anmeldung bis zum 30.6. gebeten.

Weitere Informationen gibt es unter 0176 / 50195257.

 

Permalink Schreibe einen Kommentar

„Frauengeschichte(n) an der Stadtmauer“

Juni 2, 2013 at 2:36 pm (Aktuelles, Frauenhistorische Stadtführungen von Frauen für Frauen, Frauenhistorisches, Münster, Muenster, Stadtführungen, Stadtrundgänge, Stadtrundgänge in Münster) (, , , , , , , , , , )

Frau Vernunft reicht Christine einen Stadtmauer; Christine de Pizan 1405

Frau Vernunft reicht Christine einen Mauerstein für die Stadtmauer; Christine de Pizan, 1405

 

FRAUENHISTORISCHE STADT- RUNDGÄNGE VON FRAUEN FÜR FRAUEN

Zum ‚Frauenhistorischen Stadt-Rundgang‘ im Juni: „Frauengeschichte(n) an der Stadtmauer“  laden das Autonome Frauenreferat des AStA der Universität Münster und die Arbeitsgruppe Frauengeschichte Münster alle interessierten Frauen jeden Mittwoch  von 16.30 Uhr bis ca. 18.00 Uhr herzlich ein.  In diesem Monat wird eine kleine Fahrradtour angeboten.

Teil der mittelalterlichen Stadtmauer Münsters

Teil der mittelalterlichen Stadtmauer Münsters

Zu hören sein wird von Münsters mittelalter-licher Stadtmauer,  auf der auch Frauen ihre Stadt  verteidigt haben und die ihnen Schutz bot. Eine Kanonenkugel, die  dort stecken geblieben ist, wird bei der kleinen Rundfahrt mit dem Fahrrad zu sehen sein.

Frauen, die an der Mauer gelebt und ge- arbeitet haben, werden ebenso vorgestellt, wie Frauen, die in den Gefängnissen dort festgehalten, gefoltert, freige- sprochen oder bestraft, der Stadt verwiesen oder hingerichtet wurden.

Treffpunkt ist jeden Mi. um 16.30 Uhr am Eingang zum Fürstenberghaus (F-Haus), Domplatz; der Teilnahmebeitrag beträgt  6,00 €, ermäßigt  4,00 €. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich, ein Fahrrad ist bitte mitzubringen.
Weitere Infos gibt es unter                                                                         0176 / 50195257 – Arbeitsgruppe Frauengeschichte Münster

 Die nächsten Termine:

 Mi. 05.06.2013         „Frauengeschichte(n) an der Stadtmauer.“ (Fahrradtour)

Mi. 12.06.2013              „Frauengeschichte(n) an der Stadtmauer.“ (Fahrradtour)

Mi. 19.06.2013              „Frauengeschichte(n) an der Stadtmauer.“ (Fahrradtour)

Mi. 26.06.2013              „Frauengeschichte(n) an der Stadtmauer.“ (Fahrradtour)

Mi. 03.07.2013           „Die kurze Zeit der Täufer_innen“

Mi. 10.07.2013              „Die kurze Zeit der Täufer_innen“

Mi. 17.07.2013              „Die kurze Zeit der Täufer_innen“

Mi. 24.07.2013              „Die kurze Zeit der Täufer_innen“

Mi. 31.07.2013              „Die kurze Zeit der Täufer_innen“

Mi. 07.08.2013           „Nicht nur als Hexen verfolgt und verurteilt“

Permalink Schreibe einen Kommentar

„Berühmte & berüchtigte Frauen Münsters“

März 27, 2013 at 10:05 pm (Aktuelles, Frauen aktiv, Frauenhistorische Stadtführungen von Frauen für Frauen, Frauenhistorisches, Muenster, Stadtführungen, Stadtrundgänge, Stadtrundgänge in Münster, Termine) (, , , , , , , , )

Luise von Hohnhorst verheiratete von Vincke  - Gemälde  von Friedrich Boser 1840

Luise von Hohnhorst verheiratete von Vincke – Gemälde von Friedrich Boser 1840

 FRAUENHISTORISCHE  STADTRUNDGÄNGE  VON  FRAUEN  FÜR  FRAUEN

Zum Frauenhistorischen Stadt-Rundgang im April: „Münsters berühmte & berüchtigte Frauen“  laden das Autonome Frauenreferat des AStA der Universität Münster und die Arbeitsgruppe Frauengeschichte Münster alle interessierten Frauen jeden Mittwoch  von 16.30 Uhr bis ca. 18.00 Uhr ein.

Theodora Schmedding - erste Bankerin  - Gemälde von Joh. Ch. Rincklake um 1810

Anna Theodora Schmedding – erste Bankerin in Münster – Gemälde von Joh. Ch. Rincklake um 1810

Wenn es um berühmte & berüchtigte Frauen geht, dann fallen sofort die Namen Annette von Droste Hülshoff und Amalie von Gallitzin.   Doch es gab nicht nur diese beiden. Auf den wöchentlichen Rundgängen im April werden verschiedene Frauen aus unterschiedlichen Jahrhunderten vorgestellt, die in besonderer Weise Aufmerksamkeit erregt haben, wie  z.B. Anne -Geneviève de Bourbon-Condé, Herzogin von Longueville oder Katharina von Arnheim in der Zeit des Dreißigjährigen Krieges, Anna Theodora Schmedding als erste Bankerin in Münster oder die beiden Ehefrauen des Oberpräsidenten von Vincke. Auch von Ulrike Marie Meinhof  als Friedensaktivistin und RAF-Terroristin wird die Rede sein.

Treffpunkt ist jeden Mi. um 16.30 Uhr am Eingang zum F- Haus (Fürstenberghaus), Domplatz; der Teilnahmebeitrag beträgt  6,00 €, ermäßigt  4,00 €. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die nächsten Termine:

Mi. 03.4.2013             „Münsters berühmte & berüchtigte Frauen“

Mi. 10.4.2013             „Münsters berühmte & berüchtigte Frauen“

Mi. 17.4.2013             „Münsters berühmte & berüchtigte Frauen“

Mi. 24.4.2013             „Münsters berühmte & berüchtigte Frauen“

Mi. 08.5.2013             „Göttinnen  –  Heilige   –  Huren ?“

Mi. 15.5.2013             „Göttinnen  –  Heilige   –  Huren ?“

Mi. 22.5.2013             „Göttinnen  –  Heilige   –  Huren ?“

Mi. 29.5.2013             „Göttinnen  –  Heilige   –  Huren ?“

Mi. 05.6.2013             „Frauengeschichte(n) an der Stadtmauer.“ (Fahrradtour)

Permalink Schreibe einen Kommentar

Der Kampf um Frauenrechte geht weiter!

Februar 24, 2013 at 10:13 pm (Frauen aktiv, Frauenhistorische Stadtführungen von Frauen für Frauen, Frauenhistorisches, Muenster, Stadtführungen, Stadtrundgänge, Stadtrundgänge in Münster, Termine) (, , , , , )

   FRAUENHISTORISCHE  STADTRUNDGÄNGE  VON  FRAUEN  FÜR  FRAUEN

Zum Frauenhistorischen Stadt-Rundgang im März: „Der Kampf um Frauenrechte geht weiter!“  laden das Autonome Frauenreferat des AStA der Universität Münster und die Arbeitsgruppe Frauengeschichte Münster alle interessierten Frauen jeden Mittwoch  von 16.30 Uhr bis ca. 18.00 Uhr ein.

Demonstration gegen § 218

Demo gegen § 218

Frauen kämpften zu allen Zeiten für ihre Rechte, sei es als Beginen, Bäuerinnen oder Täuferinnen,  als Freiheits-kämpferinnen,  Frauenrechtlerinnen oder Feministinnen.  Sie verlangen ein freies, selbstbestimmtes Leben jenseits der vielfältigen Reglementierungen von Kaisern, Königen, Kirche, Kerlen oder der Rollenfixierung auf Kinder, Küche, Kirche.

Von diesen mutigen Münsteranerinnen wird zu hören sein. Davon, wie sie gelebt, wofür sie gekämpft, was sie bereits bzw. noch nicht erreicht haben oder auch, wo sie gescheitert sind.  Zu erfahren ist unter anderem, warum die Frauen erst protestieren mussten, damit die ‚Gleichberechtigung von Frau und Mann‘ ins Grundgesetz kam, wie der Deutsche Frauenring sich in den 1950er Jahren für die Frauenrechte stark gemacht hat, wie die ‚Neue Frauenbewegung‘ den 8. März als Internationalen Frauenkampftag wieder entdeckte oder warum die Homosexuelle Frauengruppe Münster (HFM) sich in den 1970ern vor Gericht mit der Stadt streiten musste.
Treffpunkt ist jeden Mi. um 16.30 Uhr am Eingang zum Fürstenberghaus (F-Haus), Domplatz; der Teilnahmebeitrag beträgt  6,00 €, ermäßigt  4,00 €. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die nächsten Termine:

Mi. 27.2.2013             „Arbeit …  gehörte schon immer zum Leben dazu.“

Mi. 06.3.2013             „Der Kampf um Frauenrechte geht weiter!“

Mi. 13.3.2013              „Der Kampf um Frauenrechte geht weiter!“

Mi. 20.3.2013             „Der Kampf um Frauenrechte geht weiter!“

Mi. 27.3.2013             „Der Kampf um Frauenrechte geht weiter!“

Mi. 03.4.2013             „Münsters berühmte & berüchtigte Frauen“

Mi. 10.4.2013             „Münsters berühmte & berüchtigte Frauen“

Mi. 17.4.2013             „Münsters berühmte & berüchtigte Frauen“

Mi. 24.4.2013             „Münsters berühmte & berüchtigte Frauen“

Mi. 08.5.2013             „Göttinnen  –  Heilige   –  Huren ?“

Permalink Schreibe einen Kommentar

ONE BILLION RISING – Valentinstag einmal anders

Februar 10, 2013 at 1:30 pm (Aktuelles, Frauen aktiv, Frauengesundheit, FrauenLesbenPlenum Muenster, Muenster, Soziales, Termine) (, , , , , , )

Am 14. Februar werden auch in Münster Frauen Teil des ‚Weltweiten Aufstandes der Frauen‘.

Weltweiter Aufstand der Frauen

ONE BILLION RISING
Weltweiter Aufstand der Frauen

Jede 3. Frau weltweit war bereits Opfer von Gewalt, wurde geschlagen, zu sexuellem Kontakt gezwungen oder in anderer Form misshandelt.

Jede 3. Frau, das sind eine Milliarde Frauen, denen Gewalt angetan wird.
… ein unfassbares Greuel.

Eine Milliarde tanzender Frauen.
.      Das ist eine Revolution!

ONE BILLION RISING … ist ein globales Aufbegehren, eine Einladung zum Tanz als Ausdruck unserer Kraft,
ein Akt weltweiter Solidarität, eine weltweite Demonstration der Gemeinsamkeit.

ONE BILLION RISING … das bedeutet, ins öffentliche und ins individuelle Bewusstsein zu rufen, womit Frauen sich tagtäglich auseinandersetzen müssen.

ONE BILLION RISING … zeigt, wie viele wir sind, die sich weigern, Gewalt gegen Mädchen und Frauen als unabänderliche Tatsache hinzunehmen.

Hier in Münster findet die Tanz-Demonstration von 16.00 Uhr bis ca. 17.30 Uhr statt.
Treffpunkt ist an der Stubengasse.

16.00 Uhr – 16.45 Uhr:  Stubengasse: Begrüßung durch das One Billion Rising Team Münster (OBR-Team),  Tanzeinlage – Verlängerung Windhorststr. – Ludgeristr.  (Tanzeinlage), – Prinzipalmarkt  (Tanzeinlage), – Salzstr.  (Tanzeinlage), – Heinrich  Brüning Str. –  Stubengasse   (Tanzeinlage)

17.00 Uhr – 17.30 Uhr:  Stubengasse: Filmpräsentation des öffiziellen OBR-Videos (gekürzte Fassung ohne nachgestellte Gewaltszenen) und anschließender Kundgebung  (OBR-Team Münster, Frauennotruf Münster, AK gegen Gewalt an Frauen, Zartbitter, etc.)

Die Veranstalterinnen haben einen Tanz geschaffen, den alle mittanzen können. Termine für Proben und bald auch ein Anleitungsvideo zum Selbserlernen findet ihr auf deren Facebookseite. Kontakt: onebillionrising_ms@yahoo.de

Permalink Schreibe einen Kommentar

Next page »