Die Beeinträchtigungen der Lebensqualität sind bei vielen von Endometriose betroffenen Frauen trotz Behandlungen hoch.

September 30, 2013 at 8:16 pm (Aktuelles, Frauengesundheit) (, )

Laut Pressemitteilung vom 30. 9. fordert das Feministische FrauenGesundheitsZentrum e.V. anlässlich des Endometriosetages am 29. September 2013 mehr Informationen und einen ganzheitlichen Behandlungsansatz für betroffene Frauen.

Eine internationale Studie der World Endometriosis Research Foundation hat aktuell bestätigt, dass Langzeiteffekte der Erkrankung zu erheblichen Beeinträchtigungen im Arbeitsleben (51%) und in Beziehungen (50%) führen. Vor allem Schmerzen bei der Menstruation (59%) und beim Sex (56%) und chronische Unterbauchbeschwerden (60%) kommen oft vor, obwohl die Frauen in einem Endometriosezentrum behandelt wurden.
Das körperliche, psychische und soziale Wohlbefinden war erheblich beeinträchtigt.
Die Lebensqualität war in allen Bereichen im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung verringert. Es gab oft weitere gesundheitliche Probleme.
Die Autorinnen kommen zu dem Schluss, dass eine interdisziplinäre Zusammenarbeit erforderlich ist, um die Situation der Frauen zu verbessern.

Die Ergebnisse der Studie bestätigen die Erfahrungen in der Beratungsarbeit im Frauengesundheitszentrum. Frauen brauchen eine umfassende Beratung und Unterstützung um herauszufinden, welche Behandlungsmöglichkeiten für sie hilfreich sind. Es wird immer noch zu spät reagiert, wenn dauerhaft Menstruationsschmerzen auftreten, gerade auch bei jungen Frauen.
Ganzheitliche Behandlungen wie die Traditionelle Chinesische Medizin oder die Klassische Homöopathie haben sich bewährt, körpertherapeutische Behandlungen, Schmerztherapien, Ernährungsumstellungen und psychotherapeutische Verfahren bieten Unterstützung bei der Bewältigung.
Zu wenigen Frauen werden diese Möglichkeiten in der ärztlichen Praxis vermittelt.

Das Feministische FrauenGesundheitsZentrum e.V gibt deshalb die umfassende Informationsbroschüre
„Endometriose verstehen – meinen Weg gehen“ heraus.

„Endometriose verstehen – meinen Weg gehen“
Die Autorin Martina Schröder berät und unterstützt Frauen seit über zwanzig Jahren im Frauengesundheitszentrum. In der Broschüre werden aktuelle Erkenntnise zu möglichen Ursachen, erfolgreiche Behandlungswege von erfahrenen Unterstützerinnen und viele Selbsthilfetipps beschrieben.
Sie bietet darüber hinaus Informationen über den Standard der schulmedizinischen Behandlungen und viele Literaturtipps und Adressen. Eine praktische Begleitung für die vielen Aspekte rund um das Thema Endometriose.

Die 80seitige Broschüre kostet 7 Euro plus Versand.
Zu bestellen im FFGZ e.V. oder dem Buchhandel (ISBN: 3-930766-08-6). Infos unter www.ffgz.de

Permalink Schreibe einen Kommentar

„Berühmte & berüchtigte Frauen Münsters“

September 29, 2013 at 12:00 pm (Aktuelles, Frauen aktiv, Frauenhistorische Stadt-Rundgänge in Münster, Frauenhistorische Stadtführungen von Frauen für Frauen, Frauenhistorische Stadtrundgänge in Münster, Frauenhistorisches, Münster, Stadtführungen, Stadtrundgänge, Stadtrundgänge in Münster, Termine) (, , , , , , , , , , , )

FRAUENHISTORISCHE STADTRUNDGÄNGE            VON  FRAUEN  FÜR  FRAUEN

Eleonore von Syberg verheiratete von Vincke (1788 - 1826)

Eleonore von Syberg verheiratete von Vincke (1788 – 1826)

Zum Frauenhistorischen Stadt-Rundgang im Oktober: „Münsters berühmte & berüchtigte Frauen“  laden die Arbeitsgruppe Frauen-geschichte Münster und das Autonome Frauenreferat des AStA der Universität Münster alle interessierten Frauen jeden Mittwoch  von 16.30 Uhr bis ca. 18.00 Uhr ein. 

Wenn es um berühmte & berüchtigte Frauen geht, dann fallen sofort die Namen Annette von Droste Hülshoff und Amalie von Gallitzin.   Doch es gab nicht nur diese beiden. Auf den wöchentlichen

Theanolte Bähnisch  (1899 - 1973)

Theanolte Bähnisch (1899 – 1973)

Rundgängen im Oktober werden verschiedene Frauen aus unterschiedlichen Jahrhunderten vorgestellt, die in besonderer Weise Aufmerksamkeit erregt haben, wie  z.B. Elisabeth Wandscherer zur Täufer_innenzeit, Anne-Geneviève de Bourbon-Condé, Herzogin von Longueville oder Katharina von Arnheim in der Zeit des Dreißigjährigen Krieges, Dorothea Schmedding als erste Bankerin in Münster oder die beiden Ehefrauen des Oberpräsidenten von Vincke. Auch von Ulrike Marie Meinhof  als Friedensaktivistin und RAF-Terroristin wird die Rede sein.
Treffpunkt ist jeden Mi. um 16.30 Uhr am Eingang zum Fürsten-berghaus (F-Haus), Domplatz; die Teilnahmegebühr beträgt  6,00 €, ermäßigt  4,00 €. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

 Die nächsten Termine:

Mi. 02.10.2013    „Münsters berühmte & berüchtigte Frauen“

Mi. 09.10.2013    „Münsters berühmte & berüchtigte Frauen“

Mi. 16.10.2013    „Münsters berühmte & berüchtigte Frauen“

Mi. 23.10.2013    „Münsters berühmte & berüchtigte Frauen“

Mi. 30.10.2013    „Münsters berühmte & berüchtigte Frauen“

Mi. 06.11.2013    „Göttinnen  –  Heilige   –  Huren ?“

Mi. 13.11.2013    „Göttinnen  –  Heilige   –  Huren ?“

Mi. 20.11.2013    „Göttinnen  –  Heilige   –  Huren ?“

Mi. 27.11.2013    „Göttinnen  –  Heilige   –  Huren ?“

Mi. 04.12.2013   „Arbeit… gehörte schon immer zum Leben dazu“

Permalink Schreibe einen Kommentar

Münster voll spannender Frauengeschichte(n)!

September 29, 2013 at 11:25 am (Aktuelles, Frauen aktiv, Frauenhistorische Stadt-Rundgänge in Münster, Frauenhistorische Stadtführungen von Frauen für Frauen, Frauenhistorische Stadtrundgänge in Münster, Frauenhistorisches, Stadtführungen, Stadtrundgänge, Stadtrundgänge in Münster, Termine) (, , , , , , , , , , )

Im Wintersemester 2013/14 können auch weiterhin mittwochs die „Frauenhistorischen Stadt-Rundgänge von Frauen für Frauen“ besucht werden:

WiSe201314

An Feiertagen sowie bei  Regen oder Schnee finden die Rundgänge nicht statt.

Permalink Schreibe einen Kommentar

„Aus Bildung und Berufstätigkeit ließen Frauen sich nicht verdrängen“

September 8, 2013 at 4:17 pm (Aktuelles, Frauen aktiv, Frauenhistorische Stadt-Rundgänge in Münster, Frauenhistorische Stadtführungen von Frauen für Frauen, Frauenhistorisches, Münster, Stadtführungen, Stadtrundgänge, Stadtrundgänge in Münster, Termine) (, , , , , , , , , , , )

Frau Dr.in Barbara Renz 1863 - 1955

Frau Dr.in Barbara Klara Renz  (1863 – 1955)

Frauenhistorische Stadtrundgänge von Frauen für Frauen

Zu den Frauenhistorischen Stadt-Rundgängen im September: „Aus Bildung und Berufstätigkeit ließen Frauen sich nicht verdrängen“  laden die Arbeitsgruppe Frauengeschichte Münster und das Autonome Frauenreferat des AStA der Universität Münster alle interessierten Frauen jeden Mittwoch  von 16.30 Uhr bis ca. 18.00 Uhr ein. 

Frau Prof.in Dr.in Mathilde Vaerting, 1884 - 1977

Frau Prof.in Dr.in Mathilde Vaerting (1884 – 1977)

Die Versuche, Frauen aus Bildung und Berufstätigkeit auszuschließen, sind glücklicher Weise aus verschiedenen Gründen gescheitert. Wesentlichen Anteil daran hatten die Frauen selbst. Vorgestellt werden junge Frauen, die dafür ins Ausland gingen, Mütter, die ihren Töchtern gleiche Bildung zukommen ließen,  Mädchen, die gegen den Willen der Eltern eine akademische Bildung durchsetzen konnten und Frauen, die als Hebammen, Ärztinnen, Künstlerinnen, Lehrerinnen, Juristinnen oder Chemikerinnen tätig waren. Erzählt wird von Frauen, die Mädchenbildung anboten, Privatschulen und Ausbildungsstätten einrichteten, aber auch untereinander in Konkurrenz gerieten.

Treffpunkt ist jeden Mi. um 16.30 Uhr am Eingang zum Fürstenberghaus (F-Haus), Domplatz; der Teilnehmerinnenbeitrag ist  6,00 €, ermäßigt  4,00 €. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Infos unter Tel. 0176/50195257

Die nächsten Termine:

Mi. 11.09.2013   Aus Bildung und Berufstätigkeit ließen                                                           Frauen sich nicht verdrängen“

Mi. 18.09.2013   „Aus Bildung und Berufstätigkeit ließen                                                           Frauen sich nicht verdrängen“

Mi. 25.09.2013   „Aus Bildung und Berufstätigkeit ließen                                                           Frauen sich nicht verdrängen“

 

Mi. 02.10.2013   „Berühmte & berüchtigte Frauen Münsters.“

Mi  09.10.2013   „Berühmte & berüchtigte Frauen Münsters.“

Mi. 16.10.2013   „Berühmte & berüchtigte Frauen Münsters.“

Mi. 23.10.2013   „Berühmte & berüchtigte Frauen Münsters.“

Mi. 30.10.2013   „Berühmte & berüchtigte Frauen Münsters.“

 

Permalink Schreibe einen Kommentar